Sommerakademie Deutschlandstipendium 2019 – Zukunft gemeinsam gestalten

Du bist Stipendiatin oder Stipendiat des Deutschlandstipendiums und beschäftigst Dich akademisch oder privat mit den Themen Zukunftsgestaltung und Nachhaltigkeit? Du möchtest Dich mit anderen Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten vernetzen und Deine Themen aktiv und kreativ vorantreiben?
 
Dann bewirb Dich bis zum 31. Mai 2019 für die Sommerakademie Deutschlandstipendium 2019!

Zur Online-Bewerbung
Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.

Brundtland-Bericht, 1987

 
Die Sommerakademie Deutschlandstipendium bietet 70 Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten vom 16. bis 19. September 2019 die Möglichkeit eines vertieften Erfahrungsaustausches rund um das Thema Zukunftsperspektiven. Sie findet auf dem idyllischen Gelände des Schlüßhofes im Berliner Umland direkt am Großen Lychensee statt.

Foto: Schlüßhof
Der Schlüßhof aus der Vogelperspektive
Foto: Schlüßhof
Der Schlüßhof mit der Piazza
Foto: Schlüßhof
Seminarraum im Schlüßhof

Das Thema des gesellschaftlichen Engagements nimmt im Deutschlandstipendium einen zentralen Stellenwert ein. Damit eng verbunden ist die Gestaltung der Welt von heute und morgen.
Die Sommerakademie 2019 soll unter anderem dazu dienen,

  • engagierte Deutschlandstipendiatinnen und Deutschlandstipendiaten aus ganz Deutschland kennenzulernen,
  • sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen,
  • Ideen und Initiativen zur Zukunftsgestaltung, Forschungsarbeiten oder Engagementprojekte vorzustellen,
  • gemeinschaftlich zu diskutieren und weiter zu entwickeln,
  • sich inhaltlich und methodisch weiterzubilden.

Mögliche inhaltliche Kernfragen der Sommerakademie lauten: Wie werden wir leben? Wie WOLLEN wir leben? Was ist möglich? Was ist wahrscheinlich? Was wäre schön, was wäre schrecklich? Wie müssen Forschung, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammenwirken, um eine lebenswerte Zukunft zu gestalten?

Im Zentrum steht dabei die Frage, wie der Einzelne dazu beitragen kann, eine zukunftsfähige Welt zu gestalten.

Für Vernetzungs- und Freizeitaktivitäten ist gesorgt: Vor Ort gibt es beispielsweise Volleyball und Kanus, eine schöne Badestelle am See und einen Lagerfeuerabend.

Eure Ideen sind gefragt!

Die Hauptakteure der Sommerakademie seid Ihr selbst: Die inhaltliche Arbeit wird vorrangig in Workshops, Diskussionsrunden und anderen Formaten erfolgen, die von Euch Teilnehmenden selbst konzipiert und durchgeführt werden. Zu ausgewählten Themen laden wir zudem externe Referentinnen und Referenten ein, von ihren Methoden und Erfahrungen zu berichten und uns akademischen Input zu geben.

Eine zentrale Teilnahmevoraussetzung ist daher die Bereitschaft zur Durchführung eines eigenen Formats bzw. die Bereitschaft zur aktiven Mitgestaltung eines Angebots für die anderen Teilnehmenden.

Für Deinen Beitrag stehen drei verschiedene Optionen zur Auswahl:

  • Workshop: Arbeite in 90 Minuten mit Deinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern zu einem Thema Deiner Wahl.
  • Impulsvortrag mit Diskussion: Stelle Dein Thema in einem rund zehnminütigen Vortrag vor und moderiere im Anschluss eine Diskussion dazu. 
  • Überrasche die Teilnehmenden mit einem anderen Format Deiner Wahl.

Wir behalten uns vor, Beitragsvorschläge thematisch zu bündeln und so den Ablauf der Sommerakademie zu strukturieren.
 

Inspiration für Themen
Relevante Themenkomplexe können beispielsweise Fragen aus den Bereichen Klima, Ressourcen, Energie, Migration, Bildung sowie die Identifikation von weiteren aktuellen gesellschaftlichen Bedarfen aus Eurer Sicht sein.

Mögliche Beitragsthemen können daher lauten:

  • Nachhaltigkeit des Konsums, zum Beispiel Entwicklung und Einsatz nachhaltiger Produkte
  • Nachhaltigkeit beim Einsatz von Ressourcen, zum Beispiel Verantwortungsbewusstsein bei Energieverbrach und Müllreduktion
  • Nachhaltige Mobilität und Infrastruktur, zum Beispiel umweltfreundlicher Transport von Personen und Waren
  • Bewältigung weiterer gesellschaftliche Herausforderungen wie Migration, Arbeitswelt 4.0, Gesundheit usw. 
  • Bildung, Arbeit mit Kindern – der Gestaltergeneration von morgen

Diese Aufzählung ist als Anregung zu verstehen – wir freuen uns über alle kreativen Einsendungen rund um die Themen Zukunftsgestaltung und Nachhaltigkeit. Vielfalt ist dabei ausdrücklich erwünscht - auch unkonventionelle Formate sind dabei willkommen.
 

Zur Ideenfindung und Vorbereitung noch ein paar Web- und Literaturtipps: 

Auch für die Freizeitgestaltung gilt: Wenn Ihr etwas beitragen könnt, was für Eure Mitstreiterinnen und Mitstreiter spannend, schön und/oder interessant sein kann, freuen wir uns auf Eure Vorschläge.

 

Teilnahme & Organisatorische Hinweise

Wenn Du Stipendiatin oder Stipendiat des Deutschlandstipendiums bist und eine tolle Idee für Deinen Beitrag zur Sommerakademie im Themenbereich Zukunftsgestaltung und Nachhaltigkeit hast, bewirb Dich bis zum 31. Mai 2019. Auch die Stipendiatinnen und Stipendiaten, deren Stipendium in der Zeit zwischen Bewerbung und Stattfinden der Sommerakademie 2019 ausläuft, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Die Teilnehmenden der Sommerakademie Deutschlandstipendium erhalten eine Urkunde und dürfen die Bezeichnung "Absolventin bzw. Absolvent Sommerakademie Deutschlandstipendium 2019" führen.

Dauer und Ablauf

Die Sommerakademie Deutschlandstipendium 2019 – Zukunft gemeinsam gestalten wird vom 16. bis 19. September 2019 auf dem Schlüßhof im Berliner Umland direkt am Großen Lychensee stattfinden. Eine Teilnahme nur an einzelnen Tagen ist leider nicht möglich.

Kosten

Für die Teilnehmenden der Sommerakademie werden sämtliche Kosten für Unterbringung und Verpflegung übernommen. Reisekosten werden bis zu einem Gesamtwert von höchstens 100,00 EUR erstattet. Weitere am Veranstaltungsort entstehende Kosten, beispielsweise aus Kaffee- oder Verpflegungsautomaten, müssen von den Teilnehmenden selbst getragen werden.

Erstattung der Reisekosten
1) Für die Reisekosten werden ausschließlich Kosten der niedrigsten Beförderungsklasse vom Wohnort innerhalb Deutschlands bis zum Veranstaltungsort und für die entsprechende Rückreise übernommen.
2) Mögliche Fahrpreisermäßigungen sind zu berücksichtigen.
3) Sollten Teilnehmende mit einem PKW anreisen, beträgt die Wegstreckenentschädigung 20 Cent je Kilometer zurückgelegter Strecke - im vorliegenden Projekt begrenzt auf maximal 100 Euro. Eine Wegstreckenentschädigung wird nicht gewährt, wenn sie eine Teilnehmerin/ein Teilnehmer in einem PKW (einer anderen Teilnehmerin/eines anderen Teilnehmers) mitgenommen wurde.

Unterbringung

Die Teilnehmenden sind in Bungalows direkt am See untergebracht, in der Regel in Doppel- und Dreibettzimmern.

Verpflegung

Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden gemeinsam im Café am See eingenommen. Des Weiteren sind Kaffeepausen sowie ein gemeinsamer Grillabend geplant.

Lage und Anreise

Der Schlüßhof ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Fahrzeit ab dem Berliner Hauptbahnhof beträgt rund 1,5 Stunden. Die Bildung von Fahrgemeinschaften wird empfohlen.

Individuelle Bedürfnisse

Für Bewerberinnen und Bewerber mit studienerschwerenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen, Betreuungsverpflichtungen oder anderen besonderen Bedürfnissen sind wir bemüht, individuelle Lösungen zu finden. Bitte sprecht uns in diesen Fällen möglichst frühzeitig an.

For international students

Please note that the Sommerakademie Deutschlandstipendium 2019 will be held in German for the most part, so an at least intermediate level of German is required for participation. But it is possible to apply with a proposal in English and also to present the workshop or talk itself in English, if chosen as a participant.

Kontakt

Carolin Friese

Servicezentrum Deutschlandstipendium
Pariser Platz 6
10117 Berlin
T 030 322982-528
F 030 322982-515

E-Mail senden