Das Deutschlandstipendium PerspektivForum (digital):
Neue Impulse der digitalen Netzwerkarbeit

Ein neues Format des Stifterverbandes geht an den Start: Im Deutschlandstipendium PerspektivForum werden sich Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen, Fördernde und Geförderte gemeinschaftlich zu einem Thema aus dem Bereich des Deutschlandstipendiums austauschen.

30. September 2021
10:00 bis 12:30 Uhr
Online (per Zoom)

Im Rahmen des ersten PerspektivForums soll es um die Frage gehen, durch welche digitalen Angebote es gelungen ist, die Netzwerkarbeit auch in der Pandemie durch neue Impulse am Leben zu halten und welche dieser Vernetzungsmöglichkeiten auch darüber hinaus beibehalten werden sollen. Während der Pandemie musste die Netzwerkarbeit ja eine neue, oftmals digitale, Ausrichtung erfahren. Gerade der Austausch und die Beziehungspflege mit den Fördernden sowie den Geförderten (auch untereinander) drohten darunter zu leiden. Doch die Befürchtungen sind nicht eingetreten: Trotz der Pandemie gelang es den Hochschulen, mit Fördernden und Geförderten in einem lebendigen Austausch zu bleiben. Unterschiedliche Formate wie digitale Vergabefeiern, Netzwerkveranstaltungen, Colloquien, Mentorings, digitale Stammtische oder Meet-ups wurden erfolgreich etabliert, und das Netzwerk hielt zusammen.

Programmverantwortliche, Fördernde und Geförderte sind herzlich zur Teilnahme am Deutschlandstipendium PerspektivForum "Neue Impulse der digitalen Netzwerkarbeit" eingeladen.

Eine Anmeldung zur Teilnahme ist per E-Mail bis zum 24. September 2021 möglich. Senden Sie uns gerne vorab schon ein paar Einschätzungen zu den zentralen Fragen: Welche digitalen Vernetzungsformate wurden etabliert und was waren die Zielgruppen? Welche Formate haben sich bewährt und sollen auch künftig beibehalten werden?

Die zentralen Fragen dieses Forums werden beispielsweise sein:

  • Wie hat der digitale Austausch zwischen Hochschulen, Fördernden und Geförderten funktioniert: Was hat gut geklappt? Worin bestanden Herausforderungen?
  • Welche konkreten Vernetzungsformate haben sich bewährt und sollen verstetigt werden?
  • Was wünschen sich Fördernde und Geförderte des Weiteren im Bereich der digitalen Vernetzungsmöglichkeiten?
  • Konnten auch ideelle Förderangebote digital stattfinden? Wie ließe sich die ideelle Förderung weiter "digitalisieren"?
  • An welchen digitalen Vernetzungsmöglichkeiten wird derzeit gearbeitet?
  • Welche digitalen Formate sind auch für den Ausbau der Alumniarbeit denkbar?

 

Kontakt

Dr. Alexander Tiefenbacher

Servicezentrum Deutschlandstipendium
Pariser Platz 6
10117 Berlin
T 030 322982-514

E-Mail senden