Curious 2020 –
Future Insight Conference

Der Stifterverband fördert 20 Teilnahmeplätze an der Future Insight Conference für Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums.

Die Curious 2020 – Future Insight Conference wird aufgrund der Corona-Pandemie auf den 12. bis 14. Juli 2021 verschoben.In Darmstadt wird sich die Konferenz mit Themen aus Wissenschaft und Technologie zu den Schwerpunkten Healthcare, Life Sciences und weiteren gesellschaftlich relevanten Zukunftsfeldern beschäftigen. Rund 1.300 Gäste aus aller Welt, darunter führende Köpfe aus Wissenschaft und Wirtschaft, wollen sich in Vorträgen, Workshops und Barcamp-Elementen untereinander austauschen und vernetzen. Abendveranstaltungen und die Verleihung des Future Insight Prize 2020 runden das Programm ab. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Einen digitalen Vorgeschmack soll es bereits am 13. Juli 2020 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr geben, der allen Interessierten offen steht.

Ausschreibung

20 Teilnehmerplätze wurden im Rahmen einer Ausschreibung unter Deutschlandstipendiatinnen und Deutschlandstipendiaten vergeben, die sich bereits im Masterstudium befinden und dort Fächer aus den für die Konferenz relevanten Bereichen studieren, wie zum Beispiel:

●  Naturwissenschaften
●  Medizin
●  Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
●  Gesundheits- und Ernährungswissenschaften
●  Materialwissenschaften und Maschinenbau
●  Informatik und Informationstechnik

Für die 20 ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten übernimmt der Stifterverband

●  die Konferenzgebühren in Höhe von 250 Euro pro Person sowie
●  die Reise- und Übernachtungskosten bis maximal 250 Euro pro Person.

Die ursprünglich für 2020 vorgesehenen Teilnahmeplätze gelten nun für die Konferenz im kommenden Jahr.

Kontakt

Dr. Alexander Tiefenbacher

Servicezentrum Deutschlandstipendium
Pariser Platz 6
10117 Berlin
T 030 322982-514
F 030 322982-515

E-Mail senden