Forum Deutschlandstipendium

Endlich wieder ein echtes Netzwerktreffen in Präsenz zum Deutschlandstipendium: Am 21. Juni 2022 fand das Forum Deutschlandstipendium unter dem Motto "Austausch. Vernetzung. Kompetenzaufbau" im hohen Norden an der Universität Hamburg statt.

Wie in den vergangenen Jahren sollte dieses Treffen den Programmverantwortlichen des Deutschlandstipendiums Gelegenheit zum offenen Austausch und zur Vernetzung bieten. Zentraler Veranstaltungsort war das Erika-Haus auf dem Gelände des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).

Bei dem Forum sollten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in bewährter Weise zu den für Sie relevanten Themen aus den Bereichen Netzwerkarbeit, Veranstaltungen, Fundraising, Kommunikation, Auswahlverfahren, ideelle Förderung, Alumniarbeit etc. austauschen. Das Forum sollte dabei wieder maßgeblich von Ihren persönlichen Themen und Fragestellungen getragen werden. Des Weiteren waren auf dem Forum auch Beiträge von externen Experteninnen und Experten vorgesehen.

Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022
Foto: Alexander Tiefenbacher
Impressionen vom Forum Deutschlandtipendium 2022

Programmablauf

Ab 9:45 Uhr
Check-in im Erika-Haus
 

10:30 Uhr
Begrüßung
Prof. Dr. Sabine Maasen, Wissenschaftliche Direktorin der Transferagentur, Universität Hamburg
Prof. Dr. med. Götz Thomalla, Prodekan für Klinische Forschung und Translation, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Andrea Frank, stellvertretende Generalsekretärin und Mitglied der Geschäftsführung, Stifterverband
 

11:00 Uhr
Parallel stattfindende Workshops

  • Deutschlandstipendium@UHH: Inbegriff der "Dritten Mission"
    Das Deutschlandstipendium als Musterbeispiel für das Zusammenspiel der Dritten Mission, in das eine Vielzahl transferrelevanter Faktoren, Akteuren und Zielgruppen involviert ist
    Prof. Sabine Maasen, Transferagentur Universität Hamburg
      
  • Buddy-Programm für Stipendiat*innen
    Wie sich tragfähige Mentoring-Beziehungen innerhalb der Geförderten des Deutschlandstipendiums aufbauen lassen
    Kerstin Wagner, HAWK Hildesheim Holzminden Göttingen
      
  • Optimierung von Verwaltungsprozessen mit dem BMBF-DSTIP Bewerbungs- und Stipendiensystem
    Zur Gestaltung effizienter Auswahlprozesse und Grundlagen zur Vereinfachung der Meldestatistik
    Christian Jörg & Andrea Raile, valucon apps GmbH
      
  • Storytelling im Fundraising
    Der perfekte Pitch: Wie wird Ihr Anliegen zur spannenden Geschichte, die sich bei jeder Gelegenheit erzählen lässt?
    Hinnerk Landmann & Axel Bergander, and User Relations
     

12:10 Uhr
Kurze Berichte aus den Workshops
 

12:30 Uhr
Mittagspause
 

13:40 Uhr
Parallel stattfindende Workshops

  • "Danke" für 10 Jahre Deutschlandstipendium in Hildesheim!
    Eine gemeinsame Kampagne von Stiftung Universität Hildesheim und HAWK Hildesheim Holzminden Göttingen
    Markus Langer, Universität Hildesheim
     
  • Unterstützung für bildungsbiografische Hürdenläufer:innen am Beispiel Flucht
    Die Kooperation von #UHHhilft und der Geschäftsstelle Deutschlandstipendien der Universität Hamburg
    Dr. Andrea Schultze & Jana Hesse, Universität Hamburg
     
  • Gute Aussichten? Kaltadress-Mailing zum Deutschlandstipendium
    Erfahrungen der Universität zu Köln
    Bianca Weides, Universität Köln
      
  • Matching von Fördernden und Geförderten
    Notwendiges Übel oder wichtiger Beitrag zum Erfolg?
    Anja Noky, Universität Mainz
     

14:50 Uhr
Kurze Berichte aus den Workshops
 

15:10 Uhr
Kaffeepause
 

15:35 Uhr
Diskussionsrunde zum Thema "Wir sind Deutschlandstipendium"
Mandy Baum, VNG-Stiftung, Leitende Stiftungsmanagerin
Dr. Roland Bursy, TÜV Nord AG, Bereichsleiter HR
Michael Krause, privater Fördernder
Geförderte des Deutschlandstipendiums
 

16:25 Uhr
Ende der Veranstaltung und informelles Get-together

 

Vorabendprogramm

Bereits am Vorabend gab es als zusätzliches Angebot ein Programm zum Austausch und zur informellen Vernetzung. Vom Treffpunkt vor der Elbphilharmonie ging es zu einem Spaziergang zur Hamburger Hauptkirche St. Michaelis (dem "Michel") inklusive Turmbesteigung. Anschließend folgte ein Get-together im Restaurant Blockbräu auf den St. Pauli Landungsbrücken.

 

Kontakt

Dr. Alexander Tiefenbacher

Servicezentrum Deutschlandstipendium
Pariser Platz 6
10117 Berlin
T 030 322982-514

E-Mail senden